Skip to main content
  • Weisheitszähne
    Wolfratshausen

  • Weisheitszähne
    Wolfratshausen

  • Weisheitszähne

  • Weisheitszähne

Weisheitszähne

Weisheitszahnentfernung

Die Entfernung von Weisheitszähnen ist ein häufig durchgeführter Eingriff in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Dieser wird notwendig, wenn die Weisheitszähne im Kiefer nicht richtig Platz finden und dadurch Probleme entstehen.

Wann ist eine Weisheitszahnentfernung notwendig?

Die Weisheitszähne sitzen ganz hinten im Kiefer. Sie sind von vorn gezählt die achten Zähne. Bei vielen Menschen reicht der Platz im Kiefer für diese Zähne jedoch nicht aus, so dass sie sich häufig nicht korrekt in die Zahnreihe einordnen können. Die Zähne bleiben dann ganz oder teilweise im Kiefer eingeschlossen.

Weisheitszähne können zu verschiedenen Problemen führen, darunter:

  • Schmerzen wegen Entzündungen: wenn die Weisheitszähne in die Mundhöhle durchbrechen kann dies mit schmerzhaften Entzündungen bis hin zur dicken Backe verbunden sein
  • Schmerzen wegen Karies: da die Weisheitszähne aufgrund ihrer Lage erschwerter zu putzen sind, können sie leichter Karies bekommen
  • Kiefergelenksbeschwerden: funktionelle Beschwerden können entstehen, wenn die Weisheitszähne die regelrechte Verzahnung von Ober- und Unterkiefer stören
  • Schaden an Nachbarzähnen: Weisheitszähne können Nachbarzähne und den Knochen um Nachbarzähne irreversibel auflösen
  • Verschiebungen der Restzähne: Zähne können sich aufgrund der Druckentwicklung durch Weisheitszähne auch nach kieferorthopädischer Behandlung wieder verschieben

Wie wird eine Weisheitszahnentfernung durchgeführt?

Die Weisheitszahnentfernung ist ein Routineeingriff, der ambulant durchgeführt wird.
Dabei wird das Zahnfleisch mittels eines Schnitts geöffnet und zur Seite geklappt.
Abhängig von der Lage des Weisheitszahnes muss für die Zahnentfernung etwas Knochen entfernt und der Zahn geteilt werden.

Örtliche Betäubung

Die örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) dient der Schmerzausschaltung ohne dass das Bewusstsein des Patienten beeinträchtigt ist.
Somit hören Sie die Geräusche des Eingriffs, haben aber keine Schmerzen.
Die Kosten der örtlichen Betäubung werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Dämmerschlaf

Als Dämmerschlaf (Analgosedierung) bezeichnet man die medikamentöse Schmerzausschaltung (Analgesie) bei gleichzeitiger Beruhigung (Sedierung).
Im Unterschied zur Narkose reagiert der Patient auf äußere Reize und atmet selbstständig.
Bei der Behandlung in Dämmerschlaf werden Sie von unserem Anästhesieteam betreut.
Die Sedierung wird über einen venösen Zugang verabreicht.
Somit ist der Dämmerschlaf ein sehr schonendes Verfahren und ideal geeignet, wenn Sie die Entfernung der Weisheitszähne verschlafen wollen.
Die Kosten für den Dämmerschlaf werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen und müssen privat bezahlt werden.

Nachsorge

Hier erhalten Sie alle Informationen für das ideale Verhalten nach operativen Zahneingriffen:

Gerne besprechen wir bei einem Beratungstermin mit Ihnen, ob die Behandlung Ihrer Weisheitszähne notwendig ist.
In unserer MKG-Praxis in Wolfratshausen entfernen wir Weisheitszähne sicher und schonend. Wir verwenden modernste Technik und haben in diesem Bereich langjährige Erfahrung.